Skip to main content

Anwenderbericht Upgrade von IFS Applications 8 auf IFS Applications 10

zurück

Apresa PLP, Spanien, verfügt als produzierendes Unternehmen über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Verwendung von IFS Applications. Nach dem kürzlichen Upgrade von IFS Applications 8 auf IFS Applications 10 blickt Francisco Muñoz, IT-Manager, auf das kommerzielle Wachstum hinter der Upgrade-Entscheidung und die neuen Leistungsvorteile der aktuellen IFS-Version zurück.

Apresa-PLP wurde 1960 in Sevilla, Spanien, gegründet und stellt elektrische Komponenten her: "Wir produzieren spezielle Oberleitungen und Kabelbäume für die Luftfahrt und den Schienenverkehr sowie Großantennen für den Telekommunikationssektor. Als Tochtergesellschaft von Preformed Lined Products mit Sitz in den USA betreiben wir zusammen 18 Fabriken weltweit, stellen denselben Produktbestand her und passen uns an unterschiedliche lokale Märkte an.

Im Jahr 2009 benötigten wir ein neues ERP-System, um unsere alte UNIX-Implementierung zu ersetzen. Dabei wurden wir mit IFS vertraut gemacht, das von unserem US-Betrieb verwendet wird. Bei der Untersuchung wurde bald klar, dass IFS auch unsere eigenen spezifischen ERP-Anforderungen erfüllen würde, und wir erwarben die Lösung. Ein sechsmonatiges Projekt zur Migration all unserer Daten verlief reibungslos, und wir sind schon mit IFS am 1. Januar 2010 live gegangen. Fast sofort wurde die Lösung schenkt gut angenommen und wir haben nie zurückgeblickt. Jetzt haben wir erfolgreich zwei technische Upgrades durchgeführt - erstens auf IFS Applications 8 im Jahr 2014 und zuletzt auf die neueste Version, IFS Applications 10, im Jahr 2020."

Lesen Sie mehr unter https://blog.ifs.com/2020/10/manufacturing-growth-with-upgraded-ifs-capabilities/?sc_camp=

Scroll to top