Skip to main content

F&A mit IFS Partner: Kreuzbauer

zurück

In diesem Teil unserer Interviewreihe habe ich eines der dienstältesten Mitglieder der deutschsprachigen Partnerlandschaft kennengelernt.

 

Wilfried Kreuzbauer, CEO des österreichischen Unternehmens Kreuzbauer IT, nahm sich eine Auszeit, um Kunden zu helfen, über ihr Geschäft, die Partnerschaft mit IFS und die Zukunft des Unternehmens zu sprechen.

 

Wie lange sind Sie schon Partner der IFS?

Wir sind seit 2012 offizieller IFS-Partner hier in Österreich. Aber wir arbeiten mit vielen unserer Kunden im deutschsprachigen Raum sogar schon länger zusammen. Unsere gemeinsame Geschichte mit IFS reicht bis in die frühen 2000er Jahre zurück und seitdem unterstützen wir Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

Warum haben Sie sich für die Zusammenarbeit mit IFS entschieden?

Als langjährige ERP-Spezialisten waren wir von IFS' tiefem Branchenverständnis und Funktionalität beeindruckt. In erster Linie war es der Fokus auf Fertigungs- und Projektmanagementprozesse, aber auch die Fähigkeit, über Standardfunktionen in mehreren Schlüsselindustrien zu transzendieren.

Wir sind überzeugt, dass dieses Fachwissen und die starken funktionalen Möglichkeiten sowie die integrierten finanziellen Fähigkeiten der Systeme der Konkurrenz voraus sind. Sie sehen, letztendlich war es ein logischer Schritt, in diese Partnerschaft zu investieren.

 

Wenn es um Kundenbeziehungen geht: Wie würde Ihr perfekter Kunde aussehen?

Gute Frage. Wir suchen nach langfristigen Kundenbeziehungen, in denen wir gleichberechtigt zusammenarbeiten können. Da wir ein stabiles, vollständiges und unbegrenztes Lösungspaket anbieten, müssen wir für unsere Kunden ein starker Partner sein.

Dabei würde es sich um Unternehmen mit Hauptsitz in der Nähe der Alpen handeln, wie z.B. Österreich und Deutschland, deren Tätigkeit sich auf die Produktion konzentriert. Dies könnten Unternehmen sein, die sich auf projektbasierte Fertigung konzentrieren, wie z.B. Engineer to Order oder Configure to Order, aber auch projektbasierte Dienstleistungen im Allgemeinen. Sie sehen, je komplexer die Prozesse eines Unternehmens sind, desto besser sind sie positioniert, um den vollen Nutzen aus der IFS-Funktionalität zu ziehen.

Oder, um es noch kürzer zu machen: Unser idealer Kunde ist ein anspruchsvoller Kunde.

 

In welchen Ländern sind Sie tätig?
Natürlich in Österreich, dort wurden wir schließlich gegründet, aber jetzt sind wir vor allem in den meisten Teilen der DACH-Region und in den alpennahen Ländern tätig. Das Wichtigste ist, dass wir das Wachstum unserer Kunden unterstützen und mit ihnen expandieren wollen.
 

Glauben Sie, dass es einige Aspekte gibt, die Kreuzbauer einzigartig machen?

Natürlich! Ich denke, ein wesentlicher Aspekt ist, dass wir uns um unsere Kunden kümmern und sie das auch wissen lassen. Wie ich bereits erwähnt habe, sehen wir uns mehr als ein langjähriger Partner und nicht "nur als Dienstleister“.

Wir haben in unserem Team über viele Jahre hinweg ein entsprechendes Kompetenzset aufgebaut, um dieser End-to-End-Kundenorientierung gerecht zu werden. Auch wenn wir eine lange Geschichte auf dem ERP-Markt haben, sind wir nicht in der Vergangenheit stecken geblieben. Wir führen kontinuierlich Innovationen ein, um den wachsenden Anforderungen unserer Kunden nachkommen zu können und stellen sicher, dass sie auch außerhalb ihres IFS-Umfeldes einen dauerhaften Wertzuwachs erzielen.

Kundenorientierung ist der zentrale Fokus all unserer Handlungen: Das bedeutet, dass wir proaktiv und strategisch auf ihre Bedürfnisse eingehen. Deshalb können unsere Kunden sicher sein, einen Partner zu haben, der sich nicht nur um ihre aktuellen Anforderungen kümmert, sondern auch an ihre zukünftigen Bedürfnisse denkt.

 

Wie würden Sie die Werte Ihres Unternehmens beschreiben und wie stimmen Sie mit IFS überein?

Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt unseres Geschäfts, und IFS hat den gleichen Ansatz bei seinen Kunden. Wir erhalten das Feedback, dass wir ein einfacher Partner sind, mit dem man gut zusammenarbeiten kann und der jedem Projekt aufgeschlossen gegenübersteht. Ich denke, die Kombination aus aufrichtigem Verhalten, Professionalität und Erfahrung macht uns zu dem, was wir sind.

Durch die Nutzung der kollaborativen Kraft des IFS Partnernetzwerks und der IFS Gemeinschaft haben wir, wie auch andere IFS Partner, meiner Meinung nach einen kleinen Vorteil im Vergleich zu anderen Anbietern auf dem Markt.

 

Was sind Kreuzbauers strategische Vorgehensweisen? Was ist Ihr Ziel?

Wir konzentrieren uns eher auf die technische als auf die funktionale Seite von IFS Applications. Unser Leistungsspektrum umfasst alles, was Unternehmen benötigen, um ein individuelles ERP-System auf Basis von IFS Applications einzuführen und zu betreiben. Und dies erfordert mehr als nur hervorragende technische Fähigkeiten für die Programmierung, Implementierung, Release-Upgrades und Migration.

Eine unserer herausragendsten Qualitäten sind unsere Spezialisten. Dank ihrer langjährigen Erfahrung und Branchenkenntnis erfassen und verstehen sie schnell die spezifische Situation und das Umfeld in einer Organisation.

Darüber hinaus haben wir erst kürzlich mit Dell Boomi als Implementierungs- und Vertriebspartner für die IPaaS-Plattform von Dell Boomi zusammengearbeitet, hauptsächlich als Reaktion auf die vor einigen Monaten angekündigte strategische Allianz mit IFS.

Wir freuen uns auf die Veröffentlichung des speziellen IFS Connector, der in Kürze auf den Markt kommen dürfte. Aufgrund der schnell wachsenden Nachfrage nach agiler Integration in jedem Unternehmen erwarten wir, dass diese Plattform unseren IFS-Kunden einen noch größeren Nutzen bringen wird.

 

Wie würden Sie den Ansatz der IFS für Partnerschaften beschreiben?

Wenn es um unsere Partnerschaften mit dem IFS geht, bekommt man immer einen starken Geist der Zusammenarbeit zu spüren. Ich halte es für sehr wichtig, diesen Geist innerhalb des IFS-Partnernetzes zu bewahren, und es ist unerlässlich, ihn durch gemeinsam genutzte Instrumente und die Kommunikation mit unseren Partnern zu stärken. Lassen Sie uns dafür sorgen, dass das, was uns von der Konkurrenz unterscheidet, in Zukunft ein noch größerer Vorteil wird.

 

Was waren Ihre größten Erfolge, seit Sie dem IFS-Partner-Netzwerk beigetreten sind?

Im Laufe der Jahre hat es viele Erfolge gegeben, aber unser größter Erfolg ist das Vertrauen, das unsere Kunden uns entgegenbringen, in Verbindung mit der gegenseitigen Wertschätzung, Dinge gemeinsam zu erledigen.

Um mehr über unsere Partnerschaft zu erfahren, besuchen Sie das IFS Partner Network.

Wenn sie Fragen bezüglich unserer Partner haben, wenden Sie sich einfach an mich auf LinkedIn.

Scroll to top