Skip to main content

Aus dem Weg, Monolithen: Hier kommt das komponierbare Unternehmen!

zurück

Ein Composable Enterprise, das von Gartner als „eine Organisation, die Geschäftsergebnisse liefert und sich an das Tempo des geschäftlichen Wandels anpasst" definiert wird, beruht auf der Zusammenstellung austauschbarer Anwendungsbausteine. Diese architektonische Überarbeitung wurde größtenteils durch die Nachfrage nach besser zusammensetzbaren Anwendungserlebnissen und die Notwendigkeit der Weiterentwicklung bestehender Anwendungsportfolios vorangetrieben, deren Austausch oft zu riskant und kostspielig ist.

Neue Geschäftschancen erfordern eine hohe Flexibilität der Anwendungsportfolios, doch viele Unternehmen sind in ihrer Anpassungsfähigkeit noch immer eingeschränkt. Und warum? Sie verlassen sich auf monolithische ERP-Systeme und schwerfällige Legacy-Anwendungen mit statischen Prozessen und willkürlichen Strukturen. Ein modularer Aufbau ermöglicht es einem Unternehmen, sich je nach externen oder internen Faktoren, wie z. B. einem veränderten Verbraucherverhalten oder plötzlichen Unterbrechungen der Lieferkette, nach Bedarf umzustellen. Organisationen erleben diese Veränderungen jetzt und brauchen einen neuen Ansatz für Unternehmensanwendungen, um sich anpassen zu können.

Lesen Sie hier mehr dazu: https://devops.com/step-aside-monoliths-meet-the-composable-enterprise/

Scroll to top