Skip to main content

Warum ist ein serviceorientierter Ansatz so attraktiv?

zurück

Ein serviceorientierter Ansatz oder jetzt auch „Servitisation“ genannt.
bedeutet, dass Sie Ihren Umsatz ohne nennenswerte Kapitalinvestitionen steigern können. Das macht es natürlich für viele Unternehmen in der Fertigungsindustrie und anderen Branchen sehr attraktiv.

Mit neuen digitalen Geschäftsmodellen werden Leuchtmittelhersteller zu Vermietern von Licht,
Maschinenhersteller zu Lösungsanbietern und Serienproduzenten erschließen sich neue Geschäftsfelder. Der Nutzen steht im Vordergrund der Betrachtung nicht das Können.
Make or buy Entscheidungen, mangelnde Kompetenzen und Ressourcen beeinflussen dabei entscheidend. Miete ist populärer als Besitz. CarSharing, Car on demand, Leasing von Maschinen, Verkehrsmitteln und viele Modelle für z.B. Hard und SW sind gängige Praxis.

Haben Sie schon Serviti-„sated“ Modelle umgesetzt oder in der Planung?

Hier ein paar interessante Links zum weiterlesen:
 

https://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=US43378419
Servitization and Service Parts in the Age of Ecosystems By: Aly Pinder Program Director, Service Innovation & Connected Products , Lorenzo Veronesi

https://www.fieldservicenews.com/blog/pathways-towards-servitization
Wege, um sich im  Wettbewerb durch erweiterten Service  zu positionieren…

https://www.advancedservicesgroup.co.uk/ssc2018
Is Servitization a burning topic for your organisation - join Professor Baines and the Advanced Services Group for the Spring Servitization Conference, Copenhagen, Denmark, 14 - 16 May 2018 
 

Scroll to top